KLJB Sallach

 
        

    Veranstaltungen

KLJB Home    
       
       


22. März 2017
Regine Sprenger  und Valentino Grgic Chefs der KLJB
(von Helene Strasser)

Am 22. März fand im Gasthaus Hagn die Jahreshauptversammlung der KLJB Sallach mit Neuwahlen statt. Vorsitzende Regine Sprenger begrüßte alle versammelten Mitglieder sowie die geladenen Ehrengäste mit Stadtpfarrer und Dekan Josef Ofenbeck sowie dem 1. Vorsitzenden des Kreisjugendring, Robert Dollmann. Schriftführerin Franziska Krinner gab einen umfassenden Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Dazu gehörten die Organisation und Durchführung von zwei Altkleidersammlungen und die gemeinschaftliche Renovierung des Bauwagens Anfang Mai mit neuem Anstrich, neuem Boden und Ausstattung mit neuen Möbeln.  Traditionell führte man am Ostersonntag das Ostereierverstecken  im Pfarrgarten für alle Kinder des Dorfes im Kindergarten- und Grundschulalter durch. Anstelle der Sonnwendfeier veranstaltete man 2016 neben mehreren Grillabenden am Bauwagen  im Juni das 1. Sommernachtsfest im Schlosshof der Familie Weinzierl. Eindeutiges Highlight aber war der  2. Sallacher Nikolausmarkt  am Kirchplatz Sallach mit vielen Buden, in denen wohlschmeckende Schmankerl wie Grillwürstel, Glühwein und Jagertee, aber auch kunstvoll gestaltete Handwerksartikel angeboten wurden. Kassenführerin Lena Würstl legte Rechenschaft über den Kassenstand mit Darlegung der wichtigsten Einnahmen und Ausgaben ab und wurde einstimmig von den versammelten Vereinsmitgliedern entlastet. Anschließend fand die Wahl der neuen Vereinsvorsitzenden unter der Leitung von Kreisjugendring-Vorsitzendem Robert Dollmann statt. Als erste Vorsitzende der weiblichen Jugend wurde erneut Regine Sprenger gewählt. Sie wird vertreten von der 2. Vorsitzenden Stefanie Brand. Für das Amt des 1. Vorsitzenden  der männlichen Jugend erhielt Valentino Grgic das einstimmige Vertrauen. Ihn vertritt ebenfalls neu als 2. Vorsitzender Lukas Kramschuster.  Das Amt des Kassiers übernimmt neu Julia Weinzierl und Franziska Krinner behält mit Zustimmung aller ihr Amt als Schriftführerin. Die Aufgabe des Fahnenträgers übernimmt weiterhin Daniel Hien, zu seinem Vertreter wurde neu Martin Raab bestimmt. Als Fahnenbegleiter fungieren zukünftig die beiden Schwestern Emma und Anna Sedlmayr. Stadtpfarrer Josef Ofenbeck und der Vorsitzende des Kreisjugendringes, Robert Dollmann gratulierten den Neugewählten und wünschten ihnen  für die übernommenen Aufgaben Glück und gute Ideen.


1. Reihe v. l. Valentino Grgic (1. Vorsitzender), Regine Sprenger (1. Vorsitzende), Lukas Kramschuster (2. Vorsitzender),
Stefanie Brand (2. Vorsitzende), Julia Weinzierl (Kassier); 2. R. v. l.   Franziska Krinner (Schriftführerin), Emma Sedlmayr (Fahnenbegleiterin)
Daniel Hien und Martin Raab (Fahnenjunker)


10. Dezember 2016
Romantischer Nikolausmarkt 2016
(von Helene Strasser)

Mit Kreativität und großartige Einsatz hatte die KLJB Sallach ihren zweiten Nikolausmarkt vorbereitet und konnte dafür auch mehrere weitere Dorfbewohner als Aussteller gewinnen.  In romantischer Atmosphäre war dieser kleine aber feine Markt am Samstagabend nach dem Vorabendgottesdienst ein Anziehungspunkt für alle Sallacher Generationen und auch zahlreiche Besucher aus der Umgebung. Bereits um 17.30 Uhr läuteten die Kirchenglocken für den Vorabendgottesdienst zum dritten Adventsonntag, den Dekan und Stadtpfarrer Josef Ofenbeck unter dem Leitwort „Gaudete“ (freuet euch!) zelebrierte. Danach konnten sich die vielen Kirchenbesucher und zahlreiche weitere Gäste am romantischen Ambiente auf dem Kirchplatz erfreuen. Hier hatten die Landjugendmitglieder zusammen mit ihren Führungskräften Regine Sprenger, Steffi Brand und Martin Stern sowie weiteren fleißigen Helfern und Helferinnen Buden und Stände aufgebaut, dekoriert und beleuchtet. Von den „alten Hasen“ bis zu den jüngsten Mitgliedern ließen sich alle Jugendlichen einspannen und brachten dazu ihr berufliches Können, ihre Kreativität oder auch ihre kaufmännischen Fähigkeiten mit ein. So konnten sie neben heißen Brotzeiten auch Glühwein, Tee und sonstige Getränke sowie an  „Hörnchens Bude“ frisch gebackene Waffeln, Lebkuchen und Plätzchen anbieten. Auf kreative Weise wurden die jungen Leute auch von Mama's und sonstigen Verwandten unterstützt, so dass sie an einem Verkaufsstand  vielfältiges Advents- und wunderschönes Weihnachtsschmuckwerk anbieten konnten. Dazu konnte auch bei weiteren Sallacher Ausstellern vielerlei Handgefertigtes erstanden werden. So gab es bei den Hobby-Korbflechtern ein großes Sortiment an Weidenkörben,  am Stand der „Nähpferde“ professionell gefertigte Kinderkleidung, allerlei wärmendes für Hals Kopf und Hände sowie schmucke Taschen, Etuis, Schlüsselanhänger und Ohrringe. Die „Kreativschnecken“, so nennt sich eine Gruppe von jungen Sallacher Frauen und Männern, boten  bewundernswerte, selbst gefertigte Dekoartikel für die Advents- und Weihnachtszeit preisgünstig an. Während sich die Erwachsenen im Licht des Budenzaubers stärken und unterhalten konnten, waren die wärmenden Feuerschalen für die Kinder ein besonderer Anziehungspunkt und auch allerlei Spielmöglichkeiten fielen ihnen ein, bis endlich der heilige Nikolaus kam und jedes Kind mit Süßigkeiten beschenkte.

  

  

  

  

  
allach liegt in der Mitte des Dreiecks Regensburg - Deggendorf - Landshut an der Staatsstraße 2142 zwischen Straubing (BAB3, B8, B20) und Neufahrn/Ndb. (B15).
Oder von Regensburg über Sünching kommend in Geiselhöring Richtung Mallersdorf/Landshut.



 



www.sallach-online.de