SV Sallach  1922 e.V.

         
  
    Abteilung Fussball - Aktuelles

SV Home Abteilung

14. Februar 2020
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
(von Chr. Scherzer)

Abteilungsleiter Xaver Wallner konnte bei der Jahreshauptversammlung der Abteilung Fussball im Vereinsheim viele Aktive und Funktionäre willkommen heißen. Nach der Begrüßung und einem gemeinsamen Essen berichtete der AL in seinem Tätigkeitsbericht dass die Geschicke der Abteilung in vielen Sitzungen geleitet wurden. Nach einer guten Hallensaison verlief die Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2018/2019 mit einem Trainingslager in Kroatien sehr gut, nach einer großartigen Rückrunde der 1.Mannschaft unter Trainer Markus Heiß  konnte mit 57 Punkten die Meisterschaft in der Kreisklasse Mallersdorf errungen werden. Somit war nach 2007 der zweite Aufstieg in die Kreisliga perfekt. Die 2.Mannschaft belegte mit 42 Punkten einen guten 5.Platz. Die neue Saison 2019/2020 in der Kreisliga mit dem neuen Spielertrainer Michael Kettl begann mit einer guten Saisonvorbereitung und dem Gewinn der Stadtmeisterschaft bzw. dem Totopokalturnier. Nach einem tollen Saisonstart mit 3 Siegen in Folge wurden die Leistungen etwas schwankender und somit auch die Punktausbeute geringer. Die letzten beide Spiele vor der Winterpause konnten aber wieder gewonnen werden, so dass die 1.Mannschaft mit 21 Punkten auf Platz 10 rangiert.  Die 2.Mannschaft überwintert mit 20 Punkten auf dem 5.Platz. Auch gesellschaftlich war das Jahr 2019 wieder ein voller Erfolg. Absolute Höhepunkte waren natürliche die spontane Meisterfeier nach dem Sieg gegen Hohenthann sowie die offizielle Meisterfeier mit etlichen Ehrengästen, aber auch der Besuch des Gäubodenvolksfestes, Wanderversammlungen und Kabinenfeste waren für die Kameradschaft sehr förderlich. Jugendleiter Dieter Frank gab dann einen Überblick über die Jugendmannschaften des SV Sallach. Außer einer B-Jugend können derzeit alle Mannschaften besetzt werden, teils mit Spielergemeinschaften mit Hainsbach und Laberweinting. Insgesamt jagen momentan 90 eigene Kinder und Jugendliche dem runden Leder in Sallach nach. Frank betonte noch das ein geregelter Spielbetrieb nur möglich ist, wenn sich immer genügend Trainer und Betreuer zur Verfügung stellen. Nach dem Kassenbericht von Kassiererin Helga Herreiner und den Grußworten von 2.Vorstand Bastian Hofmeister wurde dieser gleich zum Wahlleiter bestimmt. Demnach wurden 1.Abteilungsleiter Xaver Wallner, die beiden 2.Abteilungsleiter Robert Weiss und Benny Blümel, Kassiererin Helga Herreiner, Schriftführer Christian Scherzer und Jugendleiter Dieter Frank jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen  2.Jugendleiter bzw. Jugendkoordinator wurde Christian Arnold ebenfalls einstimmig gewählt. Nach den Dankesworten des alten und neuen 1. Abteilungsleiters Wallner an Vorstand, Abteilungskollegen, Trainern und Betreuern, Spielführern,  Platzwarten, Sponsoren und Gönnern und allen sonstigen Helfern der Fussballabteilung gab er noch die nächsten Termine bekannt. Dies wären die Jahreshauptversammlung des Hauptvereins am 29.02.20, das Starkbierfest am 14.03.20 und der Saisonstart beim TV Schierling am 22.03.20.


08. und 09.02.2020
FC Mintraching gewinnt Bügelweissecup 2020

(von Chr. Scherzer)

In einem spannenden Endspiel gewann der FC Mintraching knapp mit 2:1 Toren gegen den Favoriten FC Dingolfing und ist damit erstmals Sieger des Bügelweissecups. Zahlreiche Zuschauer verfolgten an beiden Tagen die Spiele des vom SV Sallach gemeinsam mit der Brauerei Erl bestens organisierten Hallenturnier. Am vergangenen Wochenende fand der Bügelweissecup 2020 in der Labertalhalle statt. Die Organisation lag erstmals in den Händen des SV Sallach, der das Turnier im Vorfeld gemeinsam  mit dem Hauptsponsor Brauerei Erl mustergültig vorbereitet hatte. 16 Mannschaften kämpften am ersten Turniertag um den Einzug in die Endrunde. In der Gruppe 1 setzten sich der Bezirksligist VfB Bach und etwas überraschend der A-Klassist Donau Serben Regenburg durch. In der Gruppe 2 war der Bezirksligist Spvgg Hainsacker vorne gefolgt vom Kreisligisten FC Mintraching. Aus der Gruppe 3 qualifizierten sich ebenfalls die beiden Klassenhöchsten FC Dingolfing und der SV Sünching, während in der hart umkämpften Gruppe 4 der SV Moosham und der Gastgeber SV Sallach die Nase vorne hatten und in die Endrunde am zweiten Tag einzogen. In zwei Vierergruppen kämpften dann am Finaltag die acht Mannschaften um den Einzug ins Halbfinale. In spannenden und auch guten Spielen qualifizierten sich schliesslich der FC Mintraching, der FC Dingolfing, die Spvgg Hainsacker und der SV Moosham für die Runde der letzten Vier. Im ersten Halbfinale setzte sich dann der FC Mintraching klar mit 3:0 gegen den SV Moosham durch, während im 2.Halbfinale der FC Dingolfing ebenso klar mit 4:1 die Spvgg Hainsacker besiegte. Die Platzierungspiele um die Plätze 7/8 und 5/6 wurden im Penaltyschiessen ausgetragen. Hier setzte sich der SV Sallach gegen die Donau Serben Regensburg mit 5:3 durch und belegte Platz 7. Platz 5 eroberte sich der Vorjahressieger VfB Bach, der den SV Sünching mit 5:4 besiegte. Im kleinen Finale ließ Hainsacker dann Moosham keine Chance und siegte klar mit 4:0 Toren. Im Endspiel kämpfte dann der FC Mintraching gegen den technisch versierten FC Dingolfing bis zum Umfallen und siegte letztlich verdient mit 2:1. Somit ergaben sich folgenden Platzierungen: 1. FC Mintraching, 2. FC Dingolfing, 3. Spvgg Hainsacker, 4. SV Moosham, 5. VfB Bach, 6. SV Sünching, 7. SV Sallach und 8. Donau Serben Regensburg. Die Siegerehrung nahm dann der 1. Abteilungsleiter des SV Sallach Xaver Wallner mit seinem Team gemeinsam mit Günter und Josef Erl von der Brauerei Erl vor. Die ersten 4 Mannschaften erhielten Geldpreise, die restlichen Mannschaften einen Ball und einen Gutschein für einen Träger Bügelweisse alles gestiftet von der Bauerei Erl. Torschützenkönige wurden mit jeweils 7 Toren Manuel Schneil vom FC Dingolfing und Dominik Tries von der Spvgg Hainsacker, zum besten Torwart wurde Alexander Deiner vom FC Mintraching gekürt. Auch sie bekamen je einen Gutschein für einen Träger Bügelweisse. AL Wallner dankte seiner gesamten Mannschaft für die tatkräftige Mithilfe an der Regie und beim Verkauf sowie beim Auf- u. Abbau. Abschliessend  richtete er an  Günter und Josef Erl von der Brauerei Erl ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung und das Sponsoring.


Siegermannschaft FC Mintraching und den Finalgegner FC Dingolfing, die Verantwortlichen des SV Sallach Christian Scherzer und Xaver Wallner und Günter Erl von der Brauerei Erl


25.05.2019
Meisterschaftsfeier im Vereinsheim-Verabschiedung von Trainer Markus Heiss

(von Chr. Scherzer)

Der SV Sallach  wird überlegener Meister in der Kreisklasse Mallersdorf und steigt damit zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte nach 2007 in die Kreisliga auf. Das Wunder vom Labertal 2.0 ist somit perfekt. Am vergangenen Samstag fand im Vereinsheim die Meisterschaftsfeier zusammen mit der Saisonabschlussfeier der 1./2. Mannschaft statt. Abteilungsleiter Xaver Wallner konnte sich über ein voll besetztes Vereinsheim freuen, er konnte neben 1.Bürgermeister Herbert Lichtinger, und Spielgruppenleiter Herbert Hasak auch den 1.Vorstand Wolfgang Bäuml mit seiner Vorstandschaft und allen Ehrenmitgliedern begrüßen. Sein besonderer Gruss galt allerdings der Meistermannschaft mit Spielertrainer Markus Heiss, die alle vollzählig in den neuen grünen Meistershirts erschienen waren. Nach einem gemeinsamen Essen erläuterte AL Wallner kurz ein paar Gründe für den zweiten Aufstieg nach 2007. Nach schon guten Platzierungen in den letzten beiden Spielzeiten unter Spielertrainer Markus Heiss gelang den Grün-Weißen jetzt der große Wurf. Der neue A-Schein-Inhaber Heiss formte die Mannschaft zu einer Einheit und brachte vor allem die jungen Spieler Zug um Zug weiter. Prunkstück war natürlich die Abwehr, denn man kassierte die mit Abstand wenigsten Gegentreffer der Liga. Man war sowohl die beste Heim- als auch die beste Auswärtsmannschaft der Kreisklasse. Eine große Rolle spielten natürlich die eigenen Fans im Rücken, die bei sämtlichen Spielen großartige Unterstützung leisteten. Die Vorfreude auf die Kreisliga Landshut ist jetzt groß, so der AL abschließend. Nach den Grußworten von Vorstand Wolfgang Bäuml, Bürgermeister Herbert Lichtinger (überreichte eine Geldspende) und Spielgruppenleiter Herbert Hasak (überreichte Urkunde und Spielball) gab der scheidende Trainer Markus  Heiss einen Rückblick auf die abgelaufene Saison. Die zweite Mannschaft belegte einen guten Platz 5 mit 42 Punkten, die erste Mannschaft Platz 1 mit 57 Punkten und 69:23 Toren. Wurden vor der Winterpause noch zu viele Torchancen vergeben und damit nur einige Unentschieden erreicht, spielte die 1.Mannschaft eine grandiose Rückrunde und sicherte sich den Meistertitel bereits am drittletzten Spieltag mit einem überzeugenden 4:0 Heimsieg gegen den FC Hohenthann. Gemeinsam mit der Abteilungsführung kürte der Meistertrainer für beide Mannschaften den Spieler des Jahres. Dies war von der 1.Mannschaft Abwehrstratege Stefan Berleb und von der 2.Mannschaft Sturmführer Max Haslbeck. Torschützenkönige wurden Tobias Pfäffinger (1.) mit 14 Toren und Max Haslbeck (2.) mit 24 Toren. Als Trainingsfleißigste wurden Axel Frank, Andreas Herreiner und Stefan Berleb ausgezeichnet. Dann nahm 1.AL Wallner die Verabschiedung von Spieler Benjamin Blümel und Co.-Trainer Christian Scherzer vor.  Benny spielte 9 Jahre für die 1.Mannschaft des SV Sallach und möchte zukünftig kürzer treten, ist aber weiterhin als 2.AL tätig. Genauso eine Pause einlegen wird Co.-Trainer Barmer der seit 2006 im Amt ist und somit beide Meisterschaften auf der Trainerbank miterleben durfte. Gemeinsam mit Spielführer Karl Bacherl und der gesamten Abteilungsführung würdigte AL Wallner die Verdienste von Meistertrainer Markus Heiss. Er hat die 1. Mannschaft die letzten 3 Jahre Stück für Stück besser gemacht und als Punktlandung diesen Meistertitel errungen. Auch die 2.Mannschaft führte er in seiner ersten Saison 2016/2017 zur Meisterschaft, so Wallner. Spielführer Bacherl überreichte ihm im Namen der Mannschaft ein tolles Abschiedsgeschenk und wünschte ihm viel Erfolg bei seinem neuen Verein FC Dingolfing. Abschließend bedankte sich Wallner noch bei allen im Verein die zu diesem großen Erfolg beigetragen haben, bevor Mittelfeldmotor Fernando Stuber mit Natalie Herreiner mit einer Videopräsentation  die Meisterschaft und die Feierlichkeiten nochmals Revue passieren ließen




23.02.2018
Jahresversammlung der Abteilung Fussball - Neuwahlen

(von Chr. Scherzer)

Abteilungsleiter Xaver Wallner konnte bei der Jahrshauptversammlung der Abteilung Fussball im Vereinsheim viele Aktive und Funktionäre begrüßen. Nach der Begrüßung und einem gemeinsamen Essen berichtete der AL in seinem Tätigkeitsbericht dass die Geschicke der Abteilung in 9 Sitzungen geleitet wurden. Die Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2016/2017 mit einem Trainingslager in Sopron/Ungarn verlief sehr gut, nach größtenteils guten Leistungen der 1.Mannschaft wurde die Saison mit 48 Punkten mit einem 4.Platz abgeschlossen und der Relegationsplatz nur knapp verpasst. Die 2.Mannschaft konnte mit 60 Punkten nach zwei Vizemeisterschaften endlich den lang ersehnten Meistertitel erringen. Das entscheidende Spiel in Weng wurde vor vielen Zuschauern mit 2:0 gewonnen. Die neue Saison 2017/2018 begann mit einer durchwachsenen Vorbereitung und einem schwachen Totopokalturnier. Dafür konnte nach langer Zeit wieder der Stadtmeistertitel errungen werden, was aber mit der schweren Verletzung von Goalgetter Tobias Pfäffinger teuer bezahlt wurde. Nach einigen vermeidbaren Punktverlusten belegt die erste Mannschaft momentan nur Platz 7 mit 29 Punkten,  bei der 2.Mannschaft war die Luft nach der erreichten  Meisterschaft etwas raus, was sich mit Platz 5 (26 Punkte) wieder spiegelt.  Mit einem Trainingslager in Marienbad vom 01.03.-04.03.18 wird Trainer Markus Heiss versuchen die beiden Mannschaften best möglichst auf die Frühjahrsrunde vorzubereiten. Auch gesellschaftlich war das Jahr 2017 wieder ein voller Erfolg. Absoluter Höhepunkt war natürlich  die Fahnenweihe vom 09.06.-12.06.17, aber auch der Besuch der Volkfeste in Pfaffenberg und Straubing, Wanderversammlungen und Kabinenfeste und das Gartenfest waren für die Kameradschaft sehr förderlich. Auch bei den Arbeitseinsätzen waren die Fussballer meist gut vertreten. So musste der Hauptplatz gesandet werden, die Böschungspflege am Sportplatz durchgeführt werden und neue Bandenwerbungen wurden angebracht. Ferner wurden kleine Tore, Spielerfiguren, neue Netze und als Highlight eine Anzeigetafel angeschafft. Der neue Jugendleiter Dieter Frank gab dann einen Überblick über die Jugendmannschaften des SV Sallach. Derzeit können alle Mannschaften von den F-Junioren bis hin zu den A-Junioren besetzt werden. Insgesamt jagen momentan 86 Kinder und Jugendliche dem runden Leder in Sallach nach. Da es ab der Rückrunde auch eine G-Juniorenmannschaft sowie eine F2- und E2- Mannschaft zu betreuen gibt, werden neben den 13 bereits etablierten Trainern und Betreuern weitere benötigt werden. Der Kassenbericht von Kassiererin Helga Herreiner wies ein kleines Minus gegenüber dem Vorjahr aus, trotzdem steht die Abteilung auf finanziell gesunden Beinen. Nach dem Grußwort von 1.Vorstand Wolfgang Bäuml wurde dieser sogleich zum Wahlleiter bestimmt. Demnach wurden jeweils einstimmig zum 1. Abteilungsleiter Xaver Wallner, zu zwei gleichberechtigten 2. Abteilungsleitern Robert Weiß und Benjamin Blümel, zum Schriftführer Christian Scherzer, zur Kassiererin Helga Herreiner und zum Jugendleiter Dieter Frank gewählt. 1.Vorstand Bäuml wünschte der neu gewählten Abteilungsführung viel Glück und Geschick in ihren Entscheidungen. Nach den Dankesworten des 1.AL Wallner an Vorstand, Abteilungsführung, Trainern und Betreuern, Platzwarten, Sponsoren und Gönnern und allen sonstigen Helfern der Abteilung gab er noch die nächsten Termine bekannt. Dies wären das Trainingslager in Tschechien vom 01.03. bis 04.03.18, die JHV des Hauptvereins am 10.03.18 und der Saisonstart in Hohenthann am 25.03.18.


v.li.: 2. AL R. Weiß, SF Chr. Scherzer, 2. AL B. Blümel, Kassierin H. Herreiner, AL X. Wallner, JL D. Franka


03.02.2018
AS Koma erneut Hallendorfmeister 2018

(von Chr. Scherzer)

Bei der Fußball-Hallendorfmeisterschaft 2018 in der Labertalhalle ging zum dritten Mal in Folge der AS Koma als Sieger hervor. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Spiele der 10 Mannschaften, die zuerst in zwei Fünfergruppen um den Einzug ins Halbfinale kämpften. Es entwickelten sich spannende und torreiche Begegnungen, wobei aber immer Fairness und Spaß im Vordergrund standen. In der Gruppe A setzten sich der FC Saufhampton und die Blauen Gartenzwerge durch und qualifizierten sich für das Halbfinale. Aus der Gruppe B zogen Nawaro Sallach und der AS Koma in die Runde der letzten Vier ein. In den beiden Halbfinalspielen siegten in hart umkämpften Spielen Nawaro Sallach gegen die Blauen Gartenzwerge mit 3:2 Toren und der AS Koma gegen den FC Saufhampton ebenfall mit 3:2. In den folgenden Platzierungsspielen gewann das gemischte Team Mötzing im Spiel um Platz 9 gegen die Newcomers Vorwärts Hirschling mit 3:1, im Spiel um Platz 7 setzte sich Hainsbach 69 gegen die A-Jugend Sallach/Laberweinting mit 2:1 durch. Den 5.Platz holten sich die Allstars mit einem klaren 3:0 Sieg gegen den FC Siewillja, während sich im kleinen Finale um Platz 3 der FC Saufhampton gegen die Blauen Gartenzwerge ebenfalls klar mit 4:0 durchsetzte.  In einem spannenden Endspiel siegte schließlich wieder der AS Koma mit 2:0 gegen etwas schwächelnde Jungs von Nawaro Sallach und holte sich zum dritten Mal in Folge den Titel des Hallendorfmeisters. Torschützenkönig des Turniers wurde Andreas Herreiner vom FC Saufhampton mit 6 Toren vor Thomas Wellenhofer von den Blauen Gartenzwergen mit 5 Toren. Am Abend fand im Rahmen der Fußballerparty die Siegerehrung statt, wobei Abteilungsleiter Xaver Wallner und Schriftführer Christian Scherzer alle Mannschaften begrüßen konnten und an die Siegermannschaften Getränkepreise überreichten. Wallner bedankte sich noch ausdrücklich bei der Regie, bei den Damen vom Verkauf und bei den Schiedsrichtern für ihre guten  Leistungen. Mit Partymusik von DJ Pexi wurde im gut besetzten Vereinsheim bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.



www.sallach-online.de