SV Sallach  1922 e.V.

         
  
    Abteilung Schlossschützen - Aktuelles

SV Home Abteilung
       
       

02. Oktober 2017
Schützenkönige 2017

Traditionsgemäß fand am vergangenen Montag wieder das Königsschießen der Sallacher Schloßschützen statt. Schützenmeister Stephan Bäuml konnte dabei zahlreiche Mitglieder begrüßen. Nach einem gemeinsamen Essen startete der Wettkampf um die Königswürde, wo jeder Teilnehmer mit einem Schuss sein Glück versuchen durfte. Bei den Jungschützen konnte Anna Sedlmayr mit einem 10er den besten Treffer des Abends erzielen, gefolgt von Timo Hasenecker mit einem 8er, der ihm den Titel des Wurstkönigs sicherte. Brezenkönigin wurde Magdalena Hien mit einem 7er. Der scheidende Jugendkönig und mit einem 6er Viertplatzierte Felix Hasenecker überreichte die Königskette an Anna Sedlmayr.
Bei den Erwachsenen stand nach der erfolgten Auswertung fest, dass Hermann Hien den letztjährigen Schützenkönig mit einem 36,2 Teiler ablöst. Florian Scherzer übergab ihm die Königskette und hängte seine Königsscheibe im Vereinsheim aus. Die Ehre der Wurstkönigin könnte Steffi Stern mit einem 143,5 Teiler erringen und mit einem 168,5 Teiler Karl Hasenecker die des Brezenkönigs.

  
 

15. Januar 2016
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Am 15. Januar veranstalteten die Schlossschützen des SV Sallach ihre Jahreshauptversammlung im Vereinsheim. Nach einem gemeinsamen Essen gab Schützenmeister Stefan Bäuml einen ausführlichen  Rückblick auf die im letzten Jahr gezeigten Aktivitäten der Sallacher Schlossschützen. Jugendbetreuerin Sandra Peringer konnte auch von ihren Schüler- und Jugendschützen viel Gutes berichten. Bei den turnusmäßig anstehenden Neuwahlen ergab sich die Besonderheit, dass die Schützenabteilung zukünftig von Bruder und Schwester geführt wird, denn der wieder gewählte 1. Schützenmeister Stefan Bäuml wird von seiner Schwester Simone Lagetar als Stellvertreterin unterstützt. Außerdem wurde Michael Lichtenegger als Nachfolger von Christina Wiesgrill neu mit dem Amt des Schriftführers beauftragt. Das Amt der Kassenführerin bleibt in den Händen von Steffi Stern. Stefan Bäuml freute sich über den hervorragenden Besuch der Jahreshauptversammlung, wobei vor allem die Jugend gut vertreten war. Er  dankte allen Schützen, insbesondere den Mannschaftsführern, seinen Mitarbeitern in der Abteilungsführung Florian Scherzer, Steffi Stern und Christina Wiesgrill, den beiden Sportleitern Michael Heigl und Willi Bäuml, der Jugendleiterin Sandra Peringer und Gerätewart Karl Hasenecker. für die große Unterstützung.Sein Dank galt auch den vielen Sponsoren, den Helfern beim Gartenfest und nicht zuletzt Wolfgang Brand für die Pflege der Homepage von Sallach. Anschließend gab der Schützenmeister einen detaillierten  Rückblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. So veranstalteten die Schützen bereits im Januar das Finale der Vereinsmeisterschaft. Hier konnten bei den Schülern Bastian Zellmer, bei den Jugendlichen Karin Kulzer, bei den Pistolenschützen Stefan Bäuml und mit dem Luftgewehr Willi Bäuml den Vereinsmeistertitel erringen. Am 20. Februar gewannen die SV Schützen im Gaupokal gegen Buchhausen, wobei man mit 24 Schützen antreten konnte. Am 11.3. richteten die Schlossschützen die Gautagung im Vereinsheim aus und zehn Tage später konnte Hermann Hien beim Starkbierfest den spaßigen Titel „Bock des Jahres“ für sich in Anspruch nehmen. Im April musste man sich im Gaupokalhalbfinale den Holztraubacher Schützen mit 538 zu 655 Ringen beugen. Am 8. Mai konnten die beiden Pistolenmannschaften bei der Saisonabschlussfeier ihren Aufstieg in die Bezirksliga bzw. Gauoberliga feiern. Ebenso konnte die 4. Luftgewehrmannschaft den Meistertitel in ihrer Gruppe feiern, wogegen die 1. und 2. LG-Mannschaft in den sauren Apfel des Abstiegs beißen mussten. Erfreulich war nach Bäumls Worten die Beteiligung und das Abschneiden von einigen Aktiven bei den Niederbayerischen Meisterschaften in Plattling. Noch erfolgreicher waren die Schlossschützen  beim Gaupokalschießen in Ettenkofen. Hier belegte Jungschütze Matthias Hien im Gaujugendkönigswettbewerb den 2. Platz. Noch besser machte es der Schützenmeister selbst, denn er konnte den 1. Platz im Wettbewerb um den Gaukönig belegen. So durfte ihm seine Schwester, die amtierende Gaukönigin 2014 die Gaukönigskette überreichen. Den 2. Platz belegte ebenfalls ein Schlossschütze, nämlich Michael Heigl. Simone Lagetar schaffte den 3. Platz, sodass schließlich nur Sallacher auf dem sog. Stockerl standen. Im Juli nahmen fünf Schlossschützen an den Bayerischen Meisterschaften teil und konnten beachtenswerte Ergebnisse erzielen. Im Rahmen des SV-Sportwochenendes vom 10. bis 12.7. organisierten die Schlossschützen einen LP-Freundschaftskampf, an dem sich 24 Schützen aus sechs Vereinen beteiligten. Im August richteten die Schlossschützen die Gautagung im Vereinsheim aus. Nach der Saisoneröffnung mit Grillabend im September folgte am 18. und 19.9. die Stadtmeisterschaft auf der eigenen Anlage. „Mit 26 Schützen waren wir hervorragend vertreten“, berichtete Stefan Bäuml mit berechtigtem Stolz. Stolz war er auch über das Abschneiden seiner Aktiven, denn nicht nur die Mannschaft errang die Stadtmeisterschaft, sondern auch in der Einzelwertung holte sich Margit Hien mit einem 16,6 Teiler den Titel „Stadtkönigin 2015“. Anfang Oktober fand das Königsschießen statt. Hier holten sich Timo Hasenecker bei der Jugend und Florian Scherzer bei den Senioren den Königstitel. Mit dem traditionellen Weihnachtsschießen am 13.12. endete das Schützenjahr 2015. Ehe Stefan Bäuml die Platzierungen der neun Mannschaften in den laufenden Rundenwettkämpfen bekannt gab, nannte er den aktuellen Mitgliederstand der Schützenabteilung. Seinen Worten nach haben 54 Schützen (24 weiblich und 30 männlich) einen Schützenpass, wovon 35 der Schützenklasse angehören, 5 im Juniorenalter, 11 im Jugendalter und 3 im Schüleralter stehen. Nun folgte der Bericht der Jugendleiterin Sandra Peringer. Nach ihren Worten zeigen sich bereits die ersten Erfolge der kontinuierlichen Förderung der Schüler- und Jugendschützen. So konnte Timo Hasenecker bei den Bayerischen Meisterschaften unter mehr als 60 Konkurrenten im 30-er Felder landen. Schöne Erfolge konnten auch Karin Kulzer, Michael Lichtenegger, Michael Zierer, Emma und Anna Sedlmayr bereits verbuchen. Sie bedauerte es, dass beim letztjährigen Sommerbiathlon auf Gauebene keine Mannschaftswertung erfolgte. Sehr erfolgreich waren ihre Schützlinge im Jugendfernwettkampf, wo die Mannschaft in der Jugendklasse  den 1. Platz und in der Schülerklasse den 3. Platz belegte. Derzeit bestreiten 15 Schüler und Jugendliche die laufenden Rundenwettkämpfe.  Schützenmeister Stefan Bäuml sprach seiner Jugendleiterin großen Dank aus. SV Chef Wolfgang Bäuml bedankte sich bei den Verantwortlichen in der Schützenabteilung und hob dabei besonders deren mustergültige und überaus erfolgreiche Jugendarbeit hervor. Bei seiner Aufgabe als Wahlleiter hatte er wenig Mühen, eine funktionierende Abteilungsführung auf die Beine zu stellen. So wurde sein Sohn, Stefan Bäuml, wieder 1. Abteilungsleiter bzw. Schützenmeister, seine Tochter Simone, jetzt verheiratete Lagetar,  wurde zur Stellvertreterin ebenfalls einstimmig gewählt. Das Amt der Kassenführerin bleibt in den Händen von Steffi Stern, während Michael Lichtenegger im  Amt des Schriftführers Christina Wiesgrill ablöst. Als neue Sportleiter wurden Florian Scherzer und Claudia Bäuml ernannt. Sandra Peringer, Tochter von Willi Bäuml.  behält das Amt der Jugendleiterin und Karl Hasenecker bleibt Gerätewart. In seiner ersten Amtshandlung als Schützenmeister bedankte sich Stefan Bäuml bei Christina Wiesgrill für 8 Jahre Schriftführertätigkeit mit einem Blumenstrauß, auch Michael Heigl und Willi Bäuml wurden für ihre erfolgreiche Arbeit als Sportleiter geehrt.
Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung wies Stefan Bäuml auf die Termine der nächsten Veranstaltungen hin, die alle bereits auf der Homepage eingetragen sind.

r Mitte des Dreiecks Regensburg - Deggendorf - Landshut an der Staatsstraße 2142 zwischen Straubing (BAB3, B8, B20) und Neufahrn/Ndb. (B15).
Oder von Regensburg über Sünching kommend in Geiselhöring Richtung Mallersdorf/Landshut.



 



www.sallach-online.de