SV Sallach  1922 e.V.

         
  
    Abteilung Tennis - Aktuelles

SV Home Abteilungsführung
       
       

26. Juli 2019
Meisterfeier der Tennisler
(von Otto Strasser)

Am vergangenen Freitag fand im Sportheim die Meisterfeier der Tennisabteilung statt. Sowohl die Damenmannschaft Kreisklasse 1 als auch die Herrenmannschaft Kreisklasse 2 konnten in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft erringen. Die beiden Mannschaftsführer, Joe Speiseder  bei den Herren  und Simone Lagetar bei den Damen,  begrüßten die anwesenden Gäste. Nach einem gemeinsamen Essen, zubereitet von Martina und Freddy Haslbeck,  bedankten sich der Vorstand des Hauptvereins, Wolfgang Bäuml, und der Abteilungsleiter Tennis, Hermann Singer, bei den Spielerinnen und Spielern für das Engagement und gratulierten zu den errungenen Meisterschaften. Vor allem bedankten sie sich bei den beiden Mannschaftsführern Simone Lagetar, Damen,  und Joe Speiseder, Herren, für ihren Einsatz. Im Gegenzug bedankten sich die beiden Mannschaftsführer beim Hauptverein und bei der Abteilung Tennis für die Unterstützung während der Saison. Ihr Dank galt auch dem Sportheimteam für die stets gute Versorgung. Nun wurde die vergangene Saison nochmals durchleuchtet. Die Damen wurden mit 11:1 Punkte und 50:26 Sätzen Meister. Die drei erfolgreichsten Spielerinnen waren: Jennifer Meier, alle 7 Einsätze gewonnen (3 Einzel 4 Doppel); Simone Lagetar 9 Einsätze 4 Einzel, 4 Doppel gewonnen; Lisa Haslbeck 11 Einsätze 4 Einzel, 5 Doppel gewonnen. Insgesamt waren 8 Spielerinnen im Einsatz. Die Spannung der gesamten Saison erhielt mit dem Matchkrimi gegen die Damen aus Pfaffenberg ihren Höhepunkt. Lisa Haslbeck und Corinna Schopf gewannen das entscheidende Doppel im Match-Tiebreak  mit 11:9 und somit die Meisterschaft. Simone Lagetar bedankte sich abschließend bei den Spielerinnen für ihren Einsatz. Für ihren Trainer Michael Kammermeier hatten die Spielerinnen ein kleines Präsent als Belohnung für seine gute Arbeit und Geduld mitgebracht. Die Herren holten souverän mit 12:0 Punkten und 65:17 Sätzen die Meisterschaft. Beste Spieler waren hier: Johannes Eichinger, der alle 12 Einsätze gewann(6 Einzel, 6 Doppel); Tobias Ruckerbauer 11 Einsätze 4 Einzel, 5 Doppel gewonnen; Thomas Speiseder 10 Einsätze 4 Einzel, 5 Doppel gewonnen. Insgesamt waren 7 Spieler im Einsatz. Bei den Herren war es bis zum Schluss nicht so spannend, da auch das letzte Spiel in Saal mit 5:1 gewonnen wurde. Auch Joe Speiseder bedankte sich zum Schluss bei allen Spielern für ihren Einsatz. Schließlich wurden noch die einzelnen LK-Punkte eines jeden Spielers bekannt gegeben. Als Höhepunkt zeigten Maria Attenberger und Tom Speiseder in einer Powerpoint-Präsentation Bilder  über die vergangenen Jahre der beiden Mannschaften.

Die erfolgreichen Spielerinnen und Spieler der zwei Meistermannschaften der Tennisabteilung des SV Sallach mit SV-Vorstand Wolfgang Bäuml (l.), Tennis-Abteilungsleiter Hermann Singer (1.R. 1.v.l.),  Simone Lagetar als Mannschaftsführerin der Damen (1. R. 4. v. r.) Joe Speiseder als Mannschaftsführer der Herren (2. R. 5. v. l.) und dem Trainer der Damenmannschaft Michael Kammermeier (2. R. 6. v. l. )


13. Juli 2019
Peugeot- Open Cup zum 3. Mal ausgetragen
(von Otto Strasser)

Viel Einsehen zeigte Petrus mit den Tennisakteuren, die sich am Samstagnachmittag im Rahmen des Sportwochenendes des SV Sallach am Peugeot – Open – Cup 2019 der Tennisabteilung beteiligten. Bei angenehmen Temperaturen entwickelten sich unter der Organisation von Ex-Tennischef Georg Herreiner bereits in der Vorrunde spannende Spiele, wobei sich die Paare Simone Lagetar und Johannes Eichinger, Anna Obermeier mit Sohn Thomas, Lisa Obermeier und Thomas Wellenhofer sowie Jenny Meier und Joe Speiseder  für das Halbfinale qualifizierten. Im Finale standen dann Simone Lagetar zusammen mit Johannes Eichinger sowie Anna und Tom Obermeier. Obwohl es zuerst als klare Angelegenheit  für die Obermeiers ausgesehen hatte, konnten Simone Lagetar und Johannes Eichinger immer besser ins Spiel finden und schließlich auch den Turniersieg einheimsen. Am Abend trafen sich alle Teilnehmer des Turniers im Festzelt des SV Sallach, wo Abteilungsleiter Hermann Singer die Preisverleihung vornahm. Sein Dank galt zuvor allen Teilnehmern, ganz besonders aber den Sponsoren der Preise, den Inhabern des Autohauses Haslbeck mit Martina Und Fredy Haslbeck an der Spitze. Sein Dank galt aber auch allen Helfern am Spielfeldrand, die sich um den reibungslosen Ablauf kümmerten. Die Endplatzierung lautete: 1. Sieger: Simone Lagetar und Johannes Eichinger. 2. Anna und Tom Obermeier. 3. Lisa Obermeier und Thomas Wellenhofer. 4. Jenny Meier und Joe Speiseder. 5. Maria Attenberger und Alfred Haslbeck. 6. Daniela und Thomas Kinzkofer, 7. Lisa Haslbeck und Tom Speiseder. Insgesamt beteiligten sich 20 Spieler am Turnier, das heuer zum 3. Mal ausgetragen wurde. 


20. Januar 2019
Jahreshauptversammlung
(von Otto Strasser)

Einen wenig zufriedenstellenden Besuch konnte die Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des SV Sallach am Sonntagabend im SV-Sportheim verzeichnen. Stellvertreter Abteilungsleiter Hermann Singer gab einen umfassenden Rückblick über das zurückliegende Vereinsjahr, wo der aus persönlichen Gründen erfolgte Rücktritt des langjährigen Abteilungsleiters Georg Herreiner erst einmal zu verkraften war. Bei der Siegerehrung des traditionellen Neujahrs-Turniers in der Tennishalle in Geiselhöring, das diesmal als Bäuml-Anderl-Cup ausgetragen wurde,  konnten Alfred Haslbeck jun. Und Simone Lagetar die Siegerpreise in Empfang nehmen. Zu Beginn seines Tätigkeitsberichtes  nach dem gemeinsamen Essen gab kommissarischer Abteilungsleiter Hermann Singer die Mitgliederzahl der Tennisabteilung mit 111 bekannt, wobei erfreulicher Weise ein Anstieg um 2 Mitglieder gegenüber 2017 zu verzeichnen sei. In mehreren Ausschusssitzungen wurden wichtige Veranstaltungen vorgeplant, wobei aber auch die Ende September 2018 aus persönlichen Gründen erfolgte Amtsniederlegung seitens des bisherigen langjährigen Abteilungsleiters Georg Herreiner notwendige Schritte der Umplanung in der Fortsetzung der weiteren Abteilungsführung erforderte. Dankenswerter Weise erklärte sich damals der bisherige 2. Abteilungsleiter Hermann Singer bereit, zusammen mit Maria Attenberger als Kassier und Martina Haslbeck als Schriftführerin die Tennisabteilung bis zu den turnusmäßig anstehenden Neuwahlen 2020 zu führen.  Sein Bericht über die wichtigsten Sportveranstaltungen, die traditionsgemäß mit dem Neujahrsschleiferlturnier in der unentgeltlich zur Verfügung gestellten Tennishalle in Geiselhöring eröffnet wurden, gab einen gerafften Überblick über die jeweiligen Gewinner der einzelnen Turniere. Dank des milden Winters konnte man relativ früh mit der Auswinterung der Tennisplätze beginnen. Ein besonderer Dank galt hier den freiwilligen Helfern, aber auch der Firma Guggenberger Hofkirchen, die mit ihrem Lkw kostenlos das benötigete Ziegelmehl anfahren ließ. Vom 4. bis 8. April begaben sich einige Aktive ins Trainingslager nach Porec in Kroatien. Singers Dank galt hier dem Hauptverein für die Übernahme der Kosten für die anfallende Platzmiete. Rechtzeitig zu Beginn der Saison 2018 konnten wohlwollende Sponsoren für sechs neue Sitzbänke für die Tennisplätze gefunden werden. Hier dankte Singer Platzwart Karl Hasenecker für den Aufbau der Bänke. Am 7. Mai wurde von der Damenmannschaft erstmals ein Training für Frauen und Wiedereinsteiger angeboten, das gut angenommen wurde. Gleiches konnte vom traditionellen Pfingst-Schleiferlturnier nicht sagen, da sich nur 12 Aktive (4 Frauen und acht Männer) daran beteiligten. Bei den damen siegte Maria Attenberger, bei den Herren Ludwig Erl jun.. In der Pfingstferienwoche bot die Abteilung vom 22.- 24,5. ein Kindertraining mit Christoph Meister und Markus Lorenz an. Während des Sportwochenendes des Sportverein Sallach vom 13. bis 15. Juli wurde zum zweiten Mal das sog. „Sallacher Pugeot Open“ als Mixed Turnier mit großem Erfolg ausgetragen. Den Sieg im hochklassigen Endspiel holte sich das Paar Carolin Hirsch und Joe Speiseder vor Simone Lagetagr und Johannes Eichinger. 2018 beteiligten sich drei Mannschaften am Spielbetrieb des Bayerischen Tennisverbandes. Die Herrenmannschaft wurde nach dem vermeidbaren Abstieg in der Vorsaison auf Anhieb in der Kreisklasse 2 wieder Vicemeister. Die Herren-50-Mannschaft konnte einen ausgezeichneten  3. Platz einfahren. Durch Verletzungspech bedingt musste die F`Damenmannschaft nach zuvor zwei Aufstiegen in Folge in den bitteren Apfel des Abstieges in Kreisklasse 1 beißen. Alle drei Mannschaften wurden bereits wieder für den Spielbetrieb angemeldet, sodass auch heuer wieder von Mai bis Juli jeden Sonntag ab 9 Uhr, bzw. an den Samstagen ab 14 Uhr Spielbetrieb geboten ist, der auf der im Herbst 2018 mit großen finanziellen Aufwand neu überdachten Tennistribüne verfolgt werden kann.  2018 fiel die alljährlich gewohnte  Vereinsmeisterschaft zum Leidwesen der Abteilungsführung aus Termingründen aus. Nun ging Abteilungsleiter Singer noch auf die gesellschaftlichen Ereignisse ein und erinnerte an die Freundschaftbegegnungen mit Pfaffenberg und Laberweinting (Sepp-Singer-Gedächtnisturnier).  Außerdem durfte man 7 Mitgliedern zu runden Geburtstagen gratulieren. Zum Schluss seines Tätigkeitsberichtes bedankte sich Hermann Singer  bei beiden Damen in der Abteilungsführung, die auch bei der Gästebewirtung Hervorragendes leisteten. Sein Dank galt auch allen Spendern von Pokalen und Sachpreisen. Besonders dankte Singer auch Karl Hasenecker, der in vielen Stunden seiner Freizeit die Bewässerungsanlage der drei Plätze umsorgt und pflegt.  Der Kassenbericht, vorgetragen von Martina Haslbeck für die beruflich verhinderte Maria Attenberg, zeigte einen positiven Jahresabschluß.  Mit einem Ausblick in die nächsten Veranstaltungen des Hauptvereins und der Tennisabteilung, vor allem aber mit der der Bitte, ihn und die gesamten Abteilungsführung von Tennis auch zukünftig kameradschaftlich und verstärkt zu unterstützen, schloss Hermann Singer die Jahreshauptversammlung 2019. 

Die Gewinner des „Bäuml-Anderl-Cups“  Simone Lagetar (2. v. l.) Siegerin, Martina und Lisa Haslbeck (3. bzw. 2. Siegerin bei den Damen), sowie Karl Hasenecker (2. Sieger bei den Herren) zusammen mit Abteilungsleiter Hermann Singer (links). Alfred Haslbeck, 1. Sieger bei den Herren, fehlt auf dem Bild.


21. Januar 2018
Abteilungsführung im Amt bestätigt
(von Georg Herreiner)

Am 21. Januar hat die Tennisabteilung des SV Sallach ihre Jahresversammlung im Vereinsheim abgehalten. Nach der Begrüßung und einem gemeinsamen Essen führte Abteilungsleiter Georg Herreiner zunächst die Siegerehrung des nachmittäglichen Schleiferlturniers durch, welches von Simone Lagetar und Karl Hasenecker gewonnen wurde. Anschließend gab er einen ausführlichen Rückblick über das abgelaufene Sportjahr und die Tätigkeiten der Abteilung ab. Zu Beginn seiner Ausführungen bedauerte Herreiner, dass die Mitgliederzahl der Abteilung leider aufgrund dreier Austritte etwas geschrumpft ist und nunmehr 109 Mitglieder beträgt.  Hier möchte man im laufenden Jahr mit einem Kinder- und Erwachsenentraining dem Mitgliederschwund ein wenig entgegensteuern. Im Januar des vergangenen Jahres fand der sog. „Bäuml-Anderl-Gedächtniscup“ statt, wobei sich Daniela Bacherl und Jozo Lagetar den Sieg sichern konnten. Im Zeitraum März/April 2017 führte man wieder in Eigenregie in mehreren Arbeitseinsätzen die Instandsetzung der drei vereinseigenen Tennisplätze durch, wodurch man Jahr für Jahr eine Menge Geld für den Verein einsparen kann. Vom 20. – 23. April 2017 begab man sich mit 12 Teilnehmern ins Trainingslager nach  Kroatien, wo man hervorragende Bedingungen vorfand und man auch heuer wieder hin möchte. Hervorragend angenommen wurde ein Kindertraining in der 1. Pfingstferienwoche, das von Tennislehrer Christoph Meister geleitet wurde und das auch in diesem Jahr zusammen mit einem Erwachsenentraining wieder angeboten wird. Am Pfingstmontag hielt man ein Schleiferlturnier ab, was mit 20 Teilnehmern gut angenommen und von Simone Lagetar und Andreas Herreiner gewonnen wurde. Das absolute Highlight im Vereinsjahr war natürlich die Fahnenweihe des SV Sallach vom 09. – 12. Juni. Nicht so gut verliefen die Meisterschaftsspiele, so musste die Herrenmannschaft den Abstieg in die Kreisklasse 2 hinnehmen und auch die Herren-40-Mannschaft zierte am Schluss das Tabellenende. Aushängeschild der Tennis´ler ist die Damenmannschaft, welche einen hervorragenden 2. Saisonplatz erzielte, was den Aufstieg in die Bezirksklasse 2 zur Folge hatte. Während des Sportwochenendes veranstaltete man am 15. Juli zum ersten Male die „Sallacher-Peugeot-Open“. Auch hier beteiligten sich insgesamt erfreuliche 10 Mixed-Paare, gewonnen wurde es vom einheimischen Duo Simone Lagetar und Christoph Wellenhofer. Bemängelt wurde durch den Abteilungsleiter anschließend ein wenig die Beteiligung an diversen Arbeitseinsätzen und an den Vereinsmeisterschaften. Am 23. September organisierte man den „Sepp-Singer-Gedächtnis-Cup“, welcher unter Beteiligung der drei ehemaligen Vereine des Verstorbenen aus Laberweinting, Geiselhöring und Sallach durchgeführt wurde. Den Sieg konnte hier das Duo Johannes Arnold und Christoph Wellenhofer verbuchen. Mit der Saisonabschlussfeier im Oktober 2017 endete das Vereinsjahr. Des Weiteren berichtete Herreiner von diversen Feierlichkeiten und runden Geburtstagen. Nach einem kurzen Kassenbericht von Maria Attenberger, der von Hauptkassier Wolfgang Brand geprüft und für einwandfrei befunden wurde, sprach der 1. Vorstand des SV Sallach, Wolfgang Bäuml, zu den Tennislern und war überwiegend voll des Lobes. Bäuml übernahm anschließend auch das Amt des Wahlleiters und hatte hierbei ein leichtes Amt. Sämtliche Funktionsträger stellten sich zur Wiederwahl und wurden auch einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Gewählt wurden Georg Herreiner zum 1. Abteilungsleiter, Hermann Singer zum 2. Abteilungsleiter, Maria Attenberger zur Kassiererin und Martina Haslbeck zur Schriftführerin und Vergnügungswartin. Beim abschließenden Punkt „Wünsche und Anträge“ blieben schließlich wenige Fragen offen, so dass Herreiner nach einem kleinen Ausblick auf das Jahr 2018 und dem Hinweis auf diverse anstehende Termine und Veranstaltungen eine harmonisch verlaufende Jahresversammlung beenden konnte.


6. Mai 2016
Trikotspende für die Tennis-Damenmannschaft
(von Otto Strasser)

Die Tennisabteilung des SV Sallach hat für die neue Saison zum ersten Mal eine Damenmannschaft für die Punktspielrunde angemeldet. Nun bekamen die sechs Spielerinnen um ihre Mannschaftsführerin Simone Lagetar rechtzeitig für ihr erstes Auswärtsspiel am kommenden Sonntag um 9 Uhr in Schierling sowohl eine Trainingsjacke als auch ein dazu passendes Sweatshirt  vom Inhaber der Firma Holz Weiß GmbH & Co KG  im Wert von ca. 1000 € gespendet.  Robert Weiß, Geschäftsgründer und –führer der gleichnamigen Schreinerei in Geiselhöring und zugleich stellvertretender Abteilungsleiter der Sallacher Fußballer und aktiver Stockschütze des SV Sallach hat schon viel für den Sportverein getan und gilt allgemein als großer Förderer des Vereinssports. Tennischef Georg Herreiner und Mannschaftsführerin Simone Lagetar dankten Robert Weiß für seine großherzige Spende.    Simone versicherte dem Spender, dass sie und ihre Mitspielerinnen mit ihrer neuen Spielkleidung am Sonntag besonders motiviert seien werden und alles versuchen werden, in ihrem ersten Punktspiel gut abzuschneiden.


 




.Sallach liegt in der Mitte des Dreiecks Regensburg - Deggendorf - Landshut an der Staatsstraße 2142 zwischen Straubing (BAB3, B8, B20) und Neufahrn/Ndb. (B15).
Oder von Regensburg über Sünching kommend in Geiselhöring Richtung Mallersdorf/Landshut.



 



www.sallach-online.de